Sammlungen

Hier finden Sie die Möglichkeiten der regionalen Müllsammlungen

Einleitung

In der Regel unterscheidet man in der Abfallwirtschaft zwischen Haus-zu-Haussammlungen und Bringsammlungen. In den SIGRE Gemeinden werden meist beide Systeme angeboten. Aufgrund der eher ländlichen Struktur sind meist lange Transportwege notwendig, was eine optimale Logistik bedingt. In den SIGRE Gemeinden werden pro Jahr durchschnittlich 40.000 Tonnen Abfall zwecks Entsorgung oder Verwertung gesammelt.

Haus zu Haus

Die Haus-zu-Haus-Sammlungen

Unter die Haus-zu-Haus Sammlung fällt unter anderem die Entleerung der grauen Hausmülltonne. Die Abfuhr der zusätzlich über das SIGRE angebotenen Sammlungen, wie z. B. Sperrmüll, Mischpapier/Kartonagen, Glas, Bioabfälle oder Grünschnitt erfolgt in den 22 Mitgliedsgemeinden in unterschiedlichen Sammelbehältnissen und Abfuhrintervallen.

Bringsystem

Die Sammlungen im Bringsystem

Neben den Haus-zu-Hausammlungen bieten die Gemeinden noch zusätzlich Systeme an wo man seinen Abfall abgeben kann. Neben Depotcontainern für Altglas, Altkleider und  Grünschnitt bieten die Gemeinden auch die Möglichkeit von mobilen oder fixen Containerparks an. Die Möglichkeit der eigenen Anlieferung der Abfälle ist auch beim SIGRE am Standort Muertendall gegeben, ist jedoch größtenteils kostenpflichtig.

Abholtermine

Gemeinde

Legende

 
Hausmüll
 
Sperrmüll
(ist die Sammlung auf Abruf, bitte melden Sie sich im Vorfeld bei Ihrer Gemeinde an)
 
Papier / Karton
 
Glas
 
Biomüll
 
Grünschnitt
 
Valorlux (PMC)
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Valorlux
 
Recyclingcenter
Bei Fragen oder für zusätzliche Informationen, wenden Sie sich bitte an die Gemeinde!